Übersetzstellen auf der Aare

Zahlreiche Flusskraftwerke stellen für die Kleinschifffahrt ein Hindernis dar. Hier die wichtigsten Informationen zu den Übersetzstellen sowie Kontaktpersonen und weitere Angaben.
 
Allgemeine Vorbereitungen
Die Benutzbarkeit der Übersetzmöglichkeiten kann durch besondere Umstände wie z. B. Hochwasser und Bauarbeiten beschränkt sein. Revisionsarbeiten an Kraftwerken können dazu führen, dass bereits bei kleineren Abflussmengen Wehrüberfall eintritt, der sich für die Kleinschifffahrt nachteilig auswirken kann. Daher werden grundsätzlich eine rechtzeitige Abfrage der aktuellen Situation bzw. eine Abschätzung der voraussichtlichen Entwicklung sowie die Absprache mit den Kraftwerksbetreibern empfohlen.
 
Vorgängige Informationen zu den Verhältnissen bezüglich Wasserführung und Wetterentwicklung einholen.

Fluss-Signalisationen beachten!
 
Übersetz-Zeiten
Sommer (1. Mai bis 30. September): 8.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 20.00 Uhr
Winter (1. Oktober bis 30. April): 8.00 - 12.00 Uhr und 13.30 - 17.00 Uhr

Auf Voranmeldung ist das Übersetzen weiterhin von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang möglich.